Gratis Versand innerhalb von at & de

Gratis Versand innerhalb von at & de

Alles was du über Zitronenmelisse wissen musst

Das Wundermittel für natürlich guten Schlaf. Hier findest du alle wissenswerten Infos rund um die Superpflanze.

Alles was du über Zitronenmelisse wissen musst

Die Zitronenmelisse – Melissa Officinalis– ist ein Lippenblütler und zählt auf Grund ihres breiten Wirkungsspektrums zu den begehrtesten Heilpflanzen. Sie stammt aus dem östlichen Mittelmeerraum und ist mittlerweile auch bei uns aus keinem Kräutergarten oder Kräuterkisterl mehr wegzudenken. Im Mittelalter wurde der Anbau sogar für jeden Klostergarten per Verordnung vorgeschrieben. Die breit einzusetzende Zitronenmelisse – auch Mutterkraut genannt – wurde zur Arzneipflanze des Jahres 1988gekürt. Sie wird in der Volksheilkunde gegen fast alle Beschwerden eingesetzt. Von Appetitlosigkeit, Fieber, Husten, Magenleiden, Menstruationsbeschwerden, Migräne, Ohrenschmerzen bis hin zu Zahnweh. Seitens der Schulmedizin ist Ihre Wirkung bei Unruhe und Schlafstörungen gesichert.

Was bewirkt Zitronenmelisse?

Die Wirkung der Zitronenmelisse ist antibakteriell aber auch beruhigendkrampfstillend und schmerzlindernd. Ein paar Tropfen des ätherischen Öls in einer Wasserschale oder Duftlampe entfalten ihre antibakterielle Wirkung und betören mit einem erfrischenden Zitrusduft. Die Blätter der Heilpflanze enthalten das ätherische Öl, das sich aus Citral, Geranial, Neral und Citronellal zusammensetzt. Zusätzlich sind beta-Caryophyllen und Lamiaceengerbstoffe wie Rosmarin- und Kaffeesäure enthalten. Im Labortests wurde nachgewiesen, dass die Heilpflanze auch bei ersten Anzeichen von Lippenherpes helfen kann. Die Zitronenmelisse eignet sich zur natürlichen Behandlung von Angstzuständen und Unruhe. In Kombination mit Baldrian, Passionsblume oder Hopfen gilt sie als bewährtes Mittel bei Ein- und Durchschlafstörungen.

Wie gesund ist Zitronenmelisse?

Die Zitronenmelisse ist ein wahres Wundermittel, das nicht nur zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden kann. Der britische Wissenschaftler Andrew Scholey von der Northumbria Universität in Großbritannien stellte in Laburversuchen fest, dass Zitronenmelisse die Gedächtnisleistung erhöht. Die Pflanze steigert die Aktivität von Acetylcholin im Gehirn. Dieser Stoff ist entscheidend für das menschliche Erinnerungsvermögen. In weiteren Studien soll nun auch der Einsatz bei Alzheimer- und Demenzpatienten überprüft werden, da diese Patienten weitaus geringere Mengen an Acetylcholin produzieren als gesunde Menschen.

Wie schmeckt Zitronenmelisse

Neben der erfrischenden Minznote verfügt die Zitronenmelisse über einen feinen Zitrusgeschmack. Sie ist daher auch bestens in der Küche aufgehoben und kann generell für alle Speisen verwendet werden zu denen Zitrone oder Minze passt. Seht zu empfehlen als Erfrischungsgetränk sind ein paar im Mörser zerkleinerte Blätter als Wasserzusatz. Das erfrischt und hat trotz des herrlichen Geschmacks keinerlei Kalorien.

Wofür kann man Zitronenmelisse verwenden?

Die Verwendungsmöglichkeiten von Zitronenmelisse sind sehr breit. Am einfachsten ist die Zubereitung von getrockneten Blättern als Tee. Beliebt bei Kindern ist der Zitronenmelissen-Sirup. Dafür einen großen Bund Zitronenmelisse abspülen und ausschütteln, mit 1 kg Zucker vermengen und mit 3/4 Liter Wasser aufgießen. Zugedeckt 48 Stunden stehen lassen, Dann abseihen und den Sirup ca. 5 Minuten aufkochen lassen, zumindest so lange bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach in sterilisierte Flaschen abfüllen ist der Sirup im Kühlschrank bis zu 3 Monate haltbar. Für das Getränk einen Teil Sirup mit sechs Teilen Wasser aufgießen.

Vielfältig einsetzbar ist selbsthergestelltes Zitronenmelissen-Öl. Dafür einen Bund Zitronenmelisse zerkleinern und in einem Glas mit Öl bedecken. Deckel darauf geben und für 3-4 Wochen an einen warmen, hellen Ort stellen. Das Glas sollte während dieser Zeit täglich einmal geschüttelt werden. Das abgeseihte Öl eignet sich in Kombination mit anderen Kräutern wie zum Beispiel Petersilie oder Rosmarin fantastisch für frische Salate oder Kartoffelgerichte, kann aber auch äußerlich zur Linderung von Gelenksschmerzen angewendet werden.

Für ein beruhigendes Schlückchen am Abend kann man Zitronenmelissen-Likör herstellen. Zusätzlich eignet sich der Likör für interessante Dessertgerichte. Für die Zubereitung in einem 2 Liter-Einmachglas – 4 Bund Zitronenmelisse, je nach Geschmacksvorliebe ausgewählte Gewürze wie Gewürznelken und Zimt mit Läuterzucker aufgießen. Dafür 200g Zucker mit 200 ml Wasser ein paar Minuten aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. 1 Liter geschmacksneutralen Wodka dazu.

Das verschlossene Glas ca. 4 Wochen an einem sonnigen Ort ruhen lassen und ab und zu etwas schwenken. Danach mit einem Kaffeefilter oder feinen Sieb filtrieren und in saubere Flaschen abfüllen. Nun den Zitronenmelissen-Likör für 2 Monate an einem dunklen Ort rasten lassen.

Zur Bekämpfung von Unruhe werden Kapseln empfohlen. Wer besser ein- und durchschlafen möchte, sollte höher dosierte Schlafgetränke präferieren. SnooozeNatural Sleep Drink ist ein bewährtes Schlafgetränk, das in seiner Kombination von Zitronenmelisse, Baldrian, Passionsblume, Kalifornischen Mohn und Lindenblüte als regular und strong erhältlich ist.

Kann man Zitronenmelisse selbst anbauen?

Ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeer stammend bevorzugt die Zitronenmelisse in unseren Breitengraden einen humusreichenlockeren Erdboden. Sie liebt sonnige Standorte, deswegen muss auf eine regelmäßige Bewässerung geachtet werden. Die Pflanze kann notfalls auch auf schattigen Plätzen angebaut werden. Auch dort wird sie gedeihen, wenn auch nicht so üppig. Lediglich auf allzu windige Anbaustellen sollte verzichtet werden. Die Zitrusmelisse kann bis zu rd. 80 cm hoch werden.

Die beste Pflanzzeit ist Mitte Mai (nach den Eisheiligen). Wird der Samen selbst ausgesät, so sollte die Anzucht an einem sonnigen Standort in einem Gefäß im Februar im Haus erfolgen. Die Zitronenmelisse ist winterhart und benötigt keinen besonderen Frost- und Winterschutz. Pflanzen in Kistchen am Balkon sollte jedoch mit einem Vliesschutz die Überwinterung erleichtert werden.

Die Ernte der Zitronenmelisse sollte am besten noch vor der Blüte (Juli, August) erfolgen. Zu diesem Zeitpunkt haben die Blätter den vollsten, aromatischen Geschmack. Danach entziehen die Blüten den Blättern den Saft. Die Blätter werden meist pelziger und trockener, sodass sich das herrliche Aroma nicht mehr optimal entfalten kann.

Die Pflanze kann zur Konservierung getrocknet werden. Wichtig dabei ist, dass die Trocknung schonend – bei einer Temperatur von maximal 40 Grad Celsius – erfolgen soll. Die Blätter sind am aromatischsten, doch für die Tee-Aufbereitung können die Stängel ebenfalls verwendet werden. Getrocknete Blätter und Stängel sollten immer luftdicht aufbewahrt werden. Wird auf die Ernte verzichtet, so sollte die Zitronenmelisse spätestens im Herbst – auf eine Handbreite über dem Boden – zurückgeschnitten werden.

Dein Snoooze®
Welcome Package

4 + 2 Dosen gratis

Mixed Sample Pack + 2 Dosen Regular gratis

Weiter Zutaten von Snoooze

beruhigend, krampfstillend & schmerzlindernd

Hopfen & Pfefferminz

Werden in Snoooze als natürliches Aroma verwendet.

beruhigend, krampfstillend & schmerzlindernd

Kalifornischer Mohn

Wird in Kombination mit Baldrian und anderen Kräutern verwendet um Ruhe zu finden.

beruhigend, krampfstillend & schmerzlindernd

Baldrian

Wird traditionell verwendet, um einen besseren Schlaf zu finden.

beruhigend, krampfstillend & schmerzlindernd

Baldrian

Wird traditionell verwendet, um einen besseren Schlaf zu finden.

beruhigend, krampfstillend & schmerzlindernd

Baldrian

Wird traditionell verwendet, um einen besseren Schlaf zu finden.

beruhigend, krampfstillend & schmerzlindernd

Baldrian

Wird traditionell verwendet, um einen besseren Schlaf zu finden.

Follow the world of Snoooze®

Snoooze® natural sleep drink ist bekannt aus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Dein Warenkorb

×

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.