Gratis Versand innerhalb von AT & DE

Gratis Versand innerhalb von AT & DE

Snoooze - Kalifornischer Mohn

Alles was du über kalifornischen Mohn wissen musst

Kalifornischer Mohn – Eschscholzia californica – auch Kappenmohn oder liebevoll „Schlafmützchen“ genannt ist eine Pflanzenart aus der Familie der Mohngewächse. Der kalifornische Mohn gilt als Überlebenskünstler. Auch bei Dürre kann der Samen jahrelang im staubtrockenen Boden überleben und keimen. Das Mohngewächs kann eine Höhe von bis zu 40 cm erreichen. Atemberaubend ist die Blüte in jedem Fall. Die Blüten fühlen sich samtig an und haben eine orangene bis dottergelbe Farbe.“Super Bloom“ – im März / April reisen hunderttausende Besucher zu diesem einzigartigen Naturschauspiel, das die kargen Hügel Kaliforniens nur alle sieben Jahre in ein Blütenmeer verwandelt. Auf Grund des relativ niederschlagsreichen Winters kam es im Frühling 2019 zu einer besonders intensiven Blüte. Augenweide? Natürlich. Doch wird die wertvolle Heilpflanze von Selfie-Süchtigen dabei zertrampelt. Einzelne Regionen sprachen von einem Mohnblumen Albtraum #PoppyNightmare in den sozialen Medien. Doch das Problem löst sich der kalifornische Mohn von selbst: er verblüht und damit hat das Spektakel sein Ende.

Bereits die Ureinwohner Amerikas nutzten die Blätter des kalifornischen Mohns für medizinische und spirituelle Zwecke. Er gilt als bewährtes Schmerz-, Beruhigungs- und Schlafmittel und wird auch von der Pharmaindustrie in Mitteln gegen Depressionen eingesetzt.

Welche Arten von kalifornischem Mohn gibt es?

Kalifornischen Mohn gibt es sehr variantenreich in mehr als 90 Arten. Heute definiert man in der Regel nur mehr zwei Arten – den kalifornischen mit zweifachgelappten Keimblättern und den mexikanischen Mohn mit ungelappten Keimblättern. Bezüglich der schlaffördernden Wirkung wird der kalifornische Mohn mit zweifachgelappten Keimblättern bevorzugt und auch in optimal dosierten Schlafgetränken, wie Snoooze, Natural Sleep Drink eingesetzt.

Wie wirkt kalifornischer Mohn?

Trotz der nahen Verwandtschaft zum rot blühenden Schlafmohn(Papaver somniferum)hat der kalifornische Mohn – Eschscholzia californica- einen deutlich anderen Einfluss auf das zentrale Nervensystem. Der Ausschuss für pflanzliche Arzneimittel der Europäischen Arzneimittel-Agentur hat Kalifornischen Mohn als traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Symptomen von mentalem Stress sowie als Schlafmittel bewertet. Schlafmohn hingegen wurde stets zur Schmerzlinderung verwendet – bis hin höchstdosiert als Morphin, welches psychisch und physisch anhängig machen kann.

Der Kalifornische Mohn – auch Goldmohn genannt – hat keinerlei Nebenwirkungen. Allerdings sollte er während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht verwendet werden. Seine Wirkstoffe Aporphin-Alkaloide, Allocryptopin, Bitterstoffe, Californidin, Escholzin, Flavonoide, Glykoside, Isochinolone, Protopin, Rutin und Xanthophylle wirken sedativ, beruhigend und somit schlaffördernd und in weiterer Folge antidepressiv und euphorisierend. Kalifornischer Mohn ist im Gegensatz zu Schlafmohn kein Betäubungsmittel, sondern wirkt psychisch normalisierend mit seinen beruhigenden Eigenschaften.

In welcher Form gibt es kalifornischen Mohn?

Kalifornischer Mohn kann in getrockneter Form für die Teezubereitung gekauft werden. Bevorzugt man den eigenen Anbau, so bitte an einem Licht durchflutendem Ort aussähen. Kälteverträglich ist kalifornischer Mohn bis zu minus 10 Grad am besten auf nähstoffarmen Böden. Er mag es gerne trocken, gegossen sollte nur während längerer Hitzeperioden werden.

Die Anwendungsformen:

Tee aus kalifornischem Mohn: 2 Teelöffel getrocknetes Kraut mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen. Hilft gegen Schmerzen, Schlaflosigkeit und nervöse Übererregbarkeit. Gegen Einschlafstörungen, etwa 1-2 Stunden vor dem Schlafengehen eine Tasse trinken. Maximal 2-4 Tassen pro Tag.

Extrakt/ Tinktur/ Tropfen auskalifornischem Mohn:

3-4 x täglich 1 ml. Extrakt aus kalifornischem Mohn hilft gegen Schmerzen, Schlaflosigkeit und nervöser Übererregbarkeit.

Kapseln/ Dragees:

In einzelnen Ländern ist das Extrakt des kalifornischen Mohns in Dragees erhältlich. Allerdings ist die Dosierung eher für nervöse Anspannungen und nicht als wirksame Schlafhilfe geeignet.

Schlafgetränke:

Optimal dosiert kommt kalifornischer Mohn bei ausgewählten Schlafgetränken zum Einsatz. Etwa bei Snoooze, Natural Sleep Drink. Hier wird kalifornischer Mohn mit anderen pflanzlichen Schlafhilfen (Baldrian, Lindenblüte, Passionsblume, Zitronenmelisse, etc.) effektiv kombiniert und unterstützt den natürlich Schlafzyklus.

Wann wirkt kalifornischer Mohn?

Tees mit kalifornischem Mohn sollten über den Tag verteilt auf maximal drei Tassen getrunken werden. Höher dosierte Präparate mit kalifornischem Mohn sollten am besten 30 Minuten vor dem zu Bett gehen eingenommen werden.

Kann es bei der Einnahme von kalifornischem Mohn zu Wechselwirkungen kommen?

Bei der Einnahme von California Poppy/ Kalifornischen Mohn/ Goldmohn mit Sedativa (Benzodiazepine und das ZNS unterdrückende Medikamente) sollte man vorsichtig sein. Unter Medikamentation stehende Patienten sollten immer den Rat des Arztes suchen. Schwangere und stillende Mütter, sowie Kleinkinder sollten von einer Einnahme dieses Heilpflanze Abstand nehmen.

Achtung: kalifornischer Mohn enthält in allen Pflanzenteilen Alkaoide – deswegen nie selber ernten, sondern auf Anbieter aus vertrauenswürdigen Quellen setzen, die die Pflanze genau kennen und die wirksamen Substanzen extrahieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close