Sarah Vonderberg, Chief Dream Officer

Gesund durch den Herbst!

Es ist wieder soweit–Die sonnigen, langen und warmen Tage des Sommers verschwinden und machen den nasskalten und dunklen Herbsttagen Platz.

So wie die Jahreszeiten von Sommer zu Herbst wechseln, so ändert sich auch unser Gemüt. Wir sind öfter müde, antriebslos oder angeschlagen. Unser Snoooze Schlafexperten Team hat sich für dich zusammengesetzt und ein paar Tips & Tricks gesammelt, damit du es gesund und mit Elan durch den Herbst schaffst.

Eine Tasse Tee mit Lichtern

Bewegung 🚶

Wer will schon bei kaltem und schmuddeligem Wetter vor die Tür? Doch Bewegung bei Wind und Regen härtet den Körper ab, stärkt unser Immunsystem und kann somit einer Erkältung vorbeugen. Durch das tiefe Ein- und Ausatmen an der frischen Luft werden Muskeln und Gehirn mit mehr Sauerstoff versorgt und die Lunge besser durchblutet. Es muss nicht gleich ein Marathonlauf sein, sogar ein kleiner Spaziergang (20-30min) reicht schon aus, um den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Sonne 🌞

Wenn die Sonne doch einmal rauskommt, sollte man die wenigen Sonnenstunden im Herbst unbedingt ausnutzen! Die kürzeren Tage und damit verbunden, das wenige Licht haben nämlich einen starken Einfluss auf unsere Stimmung. Durch den Mangel an Tageslicht produziert unser Körper mehr Melatonin weshalb wir müder sind als sonst, was auch zu der bekannten Herbstdepression führen kann. Versuche daher, deine tägliche Bewegung so oft wie möglich mit Tageslicht zu verbinden – oder wie man so schön sagt: Geh Sonne tanken!

Eine Person joggt im Wald

Tageslichtlampen 💡

Doch wenn die Sonne kaum noch rauskommt, hilft auch kein Spaziergang mehr, um Vitamin D zu tanken. Daher gibt es Tageslichtlampen, welche dem Körper effektiv vorgaukeln, dass es Tag ist. Im Gegensatz zu normalen Zimmerlampen sind Tageslichtlampen der Mittagssonne am nächsten und helfen somit dem Körper mehr Serotonin auszuschütten. Das wiederum wirkt der winterlichen Verstimmung entgegen, fördert unsere Konzentration und macht uns wacher.

Schlaf 😴

Unser Körper schüttet mehr Melatonin (Schlafhormon) aus, je dunkler es wird. Durch die dunklen, langen Tage und die dadurch erhöhte Melatoninproduktion fühlen wir uns oft träge und schläfrig. Das kalte, nasse Wetter versetzt unseren Körper und Immunsystem zusätzlich in Stress, weshalb es umso wichtiger ist in dieser Jahreszeit für ausreichende Erholungsphasen zu sorgen. Diese Erholungsphasen braucht der Körper, um natürliche Abwehrkräfte aufzubauen und das Immunsystem zu stärken. Am empfehlenswertesten ist es, einen regelmäßigen Schlafrhythmus aufzubauen. Die spezielle Zusammensetzung aus verschiedenen Kräutern, wie z. B. Baldrian und Lindenblüte, welche in hoher Dosis in Snoooze enthalten sind, haben eine beruhigende Wirkung und können somit erholsamen Schlaf und einen regelmäßigen Schlafrhythmus fördern.

Saisonal Essen 🥦

Um gesund durch den Herbst zu kommen, darf eine gesunde Ernährung natürlich nicht fehlen, da sie neben Schlaf ein weiterer wichtiger Grundbaustein für gestärkte Abwehrkräfte ist. Hierbei bietet es sich an, alle nötigen Vitamine und Mineralstoffe durch heimisch angebautes Obst und Gemüse zu ergattern, welches im Herbst frisch geerntet wird. Seinen Vitamine C Haushalt kann man somit z.B. mit Brokkoli, Kohlrabi, Kürbis und Steckrüben auffüllen.

Ein Feld mit orangen und weißen Kürbissen

Viel trinken 🍵

Zu einer gesunden Ernährung gehört es auch genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Da wir uns im Herbst öfter in beheizten Räumen aufhalten, sollten wir ca. 1,5- 2 Liter Wasser oder Tee trinken, um die Bronchien feucht zu halten und dadurch möglichen Bakterien entgegenzuwirken. Eine Tasse Tee am Tag sorgt nicht nur für ein warmes Wohlempfinden, sondern kann auch die Herzgesundheit unterstützen.

Wechselduschen 💦

Morgens zuerst unter die kalte Dusche hüpfen? Ja, genau richtig! Durch den Wechsel zwischen warmen und kaltem Wasser werden die Blutgefäße trainiert und der Blutdruck gesenkt. Dadurch wird die Durchblutung gefördert und der Kreislauf angeregt. Es verlangt vielleicht etwas Überwindung, doch ein Wechsel-Duschbad steigert langfristig das Wärmeempfinden, da einem weniger kalt danach ist.

#letstalkaboutsleep

Tausch dich in unserer Facebook-Gruppe aus!

  • Finde Gleichgesinnte
  • Teste die besten Schlaftipps von anderen Snooozern
  • Trage zum Dialog über Schlaf bei - du bist nicht alleine

Folge uns auf Instagram

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
      Versandkosten berechnen